Eine delikate Verführung für alle Sinne ab 6. Dezember - Tickets ab sofort erhältlich «Der Prozess»: Vorverkauf mit Frühbucherrabatt gestartet

Kontakt
3. Episode von Elysium

iThink

Die dritte Episode «iThink» spielte im Stücki-Shoppingcenter in Basel-Kleinhüningen und handelte von einer gleichnamigen Smartphone-App, welche von einem Team rund um die eloquente Eve entwickelt wurde.

Daten

Do 24.08.2017 19:30

Fr 25.08.2017 19:30

Sa 26.08.2017 19:30

Do 31.08.2017 19:30

Fr 01.09.2017 19:30

Sa 02.09.2017 19:30

Do 07.09.2017 19:30

Fr 08.09.2017 19:30

Sa 09.09.2017 19:30

Mi 13.09.2017 19:30

Do 14.09.2017 19:30ausgebucht

Fr 15.09.2017 19:30

Sa 16.09.2017 19:30

Preise

Erwachsene: CHF 48.-

Geschenkkarte: CHF 52.-

Studierende, Auszubildende und Jugendliche: CHF 35.-

Theaterschaffende: CHF 30.-

Schule und Theater: Schulklassen von Basel-Stadt können die Vorstellungen zu vergünstigten Eintrittspreisen (CHF 8 pro Schülerin und Schüler) besuchen. Interessierte Klassen können sich via info@theaterfalle.ch anmelden.
kulturelles in schulen.bl: Schulklassen von Basellandschaft können die Vorstellungen zu vergünstigten Eintrittspreisen (CHF 21 pro Schülerin und Schüler) besuchen. Interessierte Klassen können sich via info@theaterfalle.ch anmelden.


Dauer: 100 Minuten

«Macht Ihr Leben grossartig»

«Macht. Ihr Leben grossartig»


Können wir Ihnen ein Geheimnis anvertrauen? Wir haben an einem neuen Dienst gearbeitet, der Ihr Leben revolutionieren und die Welt zu einem besseren Ort machen wird. Er heisst iThink, und wir möchten einige ausgewählte Personen zum Testen einladen. Die Wahl ist auf Sie gefallen: Seien Sie dabei bei einer absoluten Weltpremiere und entdecken Sie iThink im Stücki Basel.


In einer spektakulären Show wird «iThink» der Öffentlichkeit präsentiert: Die Funktionen und die Vorteile des revolutionären Dienstes werden vom genialischen Entwicklerteam rund um die dynamische Visionärin Eve vorgeführt und enthüllt. Unser Leben, so versprechen uns die Macher, wird Dank «iThink» leicht und stressfrei. Die Präsentation wird von der Hochglanzveranstaltung zur Schlammschlacht, als plötzlich existentielle Fragen auftauchen, die das harmonische Gefüge empfindlich ins Wanken bringen und das Entwicklerteam zu erbitterten Gegnern macht.


«iThink» spielt im Stücki Shoppingcenter und somit an einem sehr umstrittenen Ort. Auf einem ehemals landwirtschaftlichen Areal, siedelte sich im Zuge der Industrialisierung die Stückfärberei AG an. Irgendwann verschwand die Industrie und die Jugendkultur nutzte die freien Flächen für eine Zwischennutzung. Bis auch diese vom Konsumtreiben des Dienstleistungssektor verdrängt wurde. Nach Agrar, Industrie und Kultur steht nun ein Symbol des Konsums auf diesem Areal. Doch auch dieses ist bedroht, und zwar einerseits von der Digitalisierung und andererseits von der Logik der Marktwirtschaft.
Hier setzt «iThink» an; bespielt als kulturelle Zwischennutzung die leerstehenden Räume, thematisiert eben diese Digitalisierung und zeigt deren Scheitern auf. Immer mit einem Augenzwinkern und dennoch auf sehr bissige Art und Weise.


«iThink» ist eine temporeiche Posse zum Thema Freier Wille und nimmt dieses Thema mal augenzwinkernd, mal mit gehörig Biss aufs Korn.


Première Freitag, 19. Mai 2017 im 
Stücki Shoppingcenter

Preise
Erwachsene: CHF 48.-
Geschenkkarte: CHF 52.-
Studierende, Auszubildende und Jugendliche: CHF 35.-
Theaterschaffende: CHF 30.-
Schule und Theater: Schulklassen von Basel-Stadt können die Vorstellungen zu vergünstigten Eintrittspreisen (CHF 8 pro Schülerin und Schüler) besuchen. Interessierte Klassen können sich via info@theaterfalle.ch anmelden.
kulturelles in schulen.bl: Schulklassen von Basellandschaft können die Vorstellungen zu vergünstigten Eintrittspreisen (CHF 21 pro Schülerin und Schüler) besuchen. Interessierte Klassen können sich via info@theaterfalle.ch anmelden.



Mitwirkende

Text und RegieSarah Gärtner, Roland Suter
Künstlerische Leitung: Ruth Widmer

Schauspiel: Martin M. Hahnemann, Ann Klemann, Dominique Lüdi, Christian Heller 

Begleitung:     Xenia Bertschmann, Nina Schweizer, Ernesto Rieder 
Bühne/Ausstattung: Lea Gerber  
Maske: Tamina Widmer
Kostüme: Melanie Meyer
 
 

Technik, Musik, Sounddesign: David Rehorek, Miro Widmer  
Programmierung: Michael Flückiger
Musikcoaching: Christina Volk
Tanzcoaching: Hans H. Diehl
Choreografiecoaching: Béatrice Goetz
Produktionsleitung: Pamina Dittmann
Abendspielleitung: Nina Halpern, Attila Gaspar, Ruth Widmer
Geschäftsführung: Attila Gaspar
Betriebsbüro: Anja Piazza

Personal: Mireille Biedermann
Kommunikation: Fabian Ronchi
Grafik: 
Andreas Hidber
Fotografie: Frank Egle


Hauptpartner

Stücki Shoppingcenter


Kooperationspartner

Hotel Stücki Basel


Unterstützung 
Christoph Merian Stiftung
Ernst Göhner Stiftung 
GGG Basel 
Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank 
Swisslos-Fonds Basel-Stadt
Swisslos-Fonds Basel-Landschaft
 

Migros Kulturprozent
weitere Stiftungen


Ausgewählte Medienberichte

27.03.17 Migros Magazin: Adam und Eva und das Smartphone, von Moritz Weisskopf
02.05.17 TeleBasel: Ein spannendes Stück im Stücki, von Eva Watson
19.05.17 BZ Basel: Die Theaterpionierin geht, von Anja Wernicke
21.05.17 Der Sonntag: Digitale Doppelmoral, von Martina Proprenter
22.05.17 TagesWoche: Zuschauer statt Kunden – das Stücki wird zur Theaterbühne, von Dominique Spirgi
23.05.17 Basler Zeitung: Wenn die Technik zurückschlägt, von Carla Vuille-dit-Bille
23.05.17 RonOrp: Theater im Shoppingcenter
17.08.17 20 Minuten Online: Shopping-Center wird zum Theater-Schauplatz, von Ronja Beck
18.08.17 20 Minuten Print: Das Stücki wird zum Theater-Schauplatz, von Ronja Beck
21.08.17 TeleBasel: Symbol des Konsums wird zur Theaterbühne, von Chris Stoecklin
26.08.17 Badische Zeitung: Willkommen in der schönen, bösen Welt von Big Data, von Roswitha Frey
07.09.17 Südkurier: Theaterfalle Basel inszeniert multimediales Theaterstück im Einkaufszentrum Stücki, von Jürgen Scharf
12.09.17 RadioX: Teste iThink!, von Rebecca Häusel

Zuschauerrückmeldungen

Je mehr ich mir über die Darstellung „iThink" Gedanken mache, desto mehr bin ich begeistert vom Inhalt und der Aussage dieses Stückes. Auf eine anschauliche und erschreckende Weise wird dargestellt, wie der Mensch Sklave ist von seiner Begierde, seiner Leidenschaft und wie er gelenkt und getrieben wird von unsichtbaren Mächten - die ihn schlussendlich vernichten. Diese Erkenntnis ist in diesem Stück phänomenal umgesetzt und dargestellt.


Sie und Ihre Truppe haben das heute wirklich ganz grossartig gemacht. Ich sage das nicht leichtfertig. Ich bin eigentlich nicht so Impro-Theater-affin, und da ich als Forscher Experte für das Thema bin, war ich sicher eher skeptisch, vorher.
Aber, Sie haben mich wirklich überzeugt. Es war vor allem fachlich-inhaltlich echt gut und auf hohem Niveau.
Und es war eine Freude, Ihnen allen zuzuschauen. Ganz, ganz toll. 


Ganz kurze Rückmeldung noch zu dem Stück: Auf dem Nachhauseweg hat sich unsere Teeniefraktion noch mal über das Stück unterhalten – es kam bei allen sehr gut an, vor allem die Kreativität mit der das Thema umgesetzt wurde. Auch die Abwechslung Theater, Musik und Gesang und der Wechsel der Räume wurde als super empfunden (Die Rolltreppe ganz Klasse). Auch kann ich noch berichten, dass selbst bei meinem Mann – der ein absoluter Theatermuffel ist – auch dieses Stück (nach Nimmerland) sehr sehr gut ankam. Vielen Dank, wir haben den Abend sehr genossen.


Danke für die super tolle Inszenierung - uns hat es gestern Abend mega gut gefallen. Tolle schauspielerische Leistung, super Location und Umsetzung und am Nerv der Zeit! Danke vielmals