Kontakt
Theaterproduktion

Die SchauFalle in Folgen – 25 Jahre TheaterFalle

Mit grosser Freude und etwas Stolz feierte die Theaterfalle im Jahr 2012 das 25-jährige Jubiläum. Ist es doch nicht selbstverständlich, dass ein kleiner Theaterbetrieb ohne feste staatliche Subventionen dieses beachtliche Alter erreichen darf. Als Jubiläumsproduktion hat die Theaterfalle ein mobiles Theater in drei Folgen aufgeführt.

Die drei Folgen fanden jeweils an einem anderen Ort statt und der Eintritt war für die Besucher frei.


Folge 1: Die Familie lässt bitten
Frei nach dem Konzept der TV-Sendung Schillerstrasse wurden vom 21. bis zum 23. Juni 2012 in einem Schaufenster Performances und Improvisationen aufgeführt. Die Zuschauer sassen dabei auf der gegenüberliegenden Strassenseite und konnten dem Geschehen mittels Funkkopfhörer folgen.


Improvisationen: Ruth Widmer, Attila Gaspar, Martin Hahnemann, Marie-Louise Hauser, Michael Kempf, Michèle Salmony di Stefano, Anna-Katharina Rickert, Tiziana Sarro, Johanna Löffel, Therese Signer, Claus Theo Gärtner, Daniel Buser, Sebastian Fischer und Therese Signer.


Perfomances: Freddy Allemann, Laurent Charles, Urs Kümmerli, Oli Blessinger, Stella Palino, Tiziana Sarro, Yanik Miro Septet, Ridvan Murati, Rilind Beqiri



Folge 2: Kunstvermittlung mit Interventionen

An vier Sonntagen im August 2012 wurde jeweils von 14 – 17 Uhr die zweite Folge im Rahmen des Stadtmusik Festivals im Kunstmuseum Basel aufgeführt: Die Bürger von Calais stiegen von ihren Sockel und erzählten ihre Geschichten. Die Gäste der TheaterFalle erstellten mit professionellen Sprecher/innen experimentell einen Audioguide und bestaunten die Kunstinterventionen im Museum selbst. Jeden Sonntag entstand eine Episode mit einem neuen Team von Laien, die den Audioguide weiter entwickelten und ihr Stimme gaben. Im Foyer des ersten Obergeschoss des Kunstmuseums konnten sich die Gäste zudem selbst als Kunstwerk ausstellen und wurden dabei fotografiert oder sie beobachteten aus einer Box der TheaterFalle unbeobachtet, die anderen Besucher/innen.


Folge 3: Das Fest – Schneidereien mit Ausblick
 Am 20. September 2012 – auf den Tag genau 25 Jahre nach ihrer Gründung – wurde die dritte und letzte Folge von «Die SchauFalle in Folgen» aufgeführt.

Mit einem Fest, einem riesengrossen Plakat (vom 20-Jahre Jubiläum) und vielen Darbietungen wurde das Jubiläumsjahr am Rheinufer vor der Kaserne Basel abgeschlossen. Für die Gäste bestand zwischen 12 und 17 Uhr die Möglichkeit, Teile der TheaterFallen-Geschichte aus dem Plakat zu erwerben. Die Ausschnitte unserer Vergangenheit wurden in einer Schneiderei-Aktion von Designerinnen zu modischen Accessoires wie Taschen, Gürtel oder Portemonnaies etc. verarbeitet. Geschichten zum mitnehmen und weiter tragen. Um 20 Uhr waren die Accessoires und Kunstobjekte an einer Präsentation im Rahmen der Jubiläumsfeier zu bestaunen. Der Radiosender livingroom.fm übertrug den ganzen Tag live vom Geschehen.


Designerinnen der Schneiderei-Aktion: 
Melanie Meyer, Madeleine Bütschi, Romana Moser, Antje Biniasch, Steffi Grässlin, Prisca Glaser, Therese Signer, Christine Sofia, Liana Stojanov, Monika Seeholzer, Sabin Bally




Weitere Impressionen

Hören Sie hier die Laudatio von Niggi Ullrich als Podcast (damaliger Kulturbeauftragter Baselland)

Lebendiges Theater – Theater fürs Leben, Programmzeitung (September2012 | Nr.276)


Partner
Buvette Rhyschänzli
Kunstmuseum Basel
livingroom.fm / Stadtmusik Festival 2012
MEME – Melanie Meyer / Die Schneiderinnen
Original Ittinger Klosterbräu

Unterstützung
Balima Stiftung
Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank
Migros Kulturprozent
Stiftung Edith Maryon
Swisslos-Fonds Basel-Landschaft