Eine delikate Verführung für alle Sinne ab 6. Dezember - Tickets ab sofort erhältlich

Kontakt
Audiorundgang

55+

Im Auftrag des Gesundheitsdepartement hat die TheaterFalle Audiorundgänge zum Thema «Unfreiwillig schwer erreichbare Mitmenschen» entwickelt.

Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenlos, für die Anmeldung klicken Sie auf eines der obenstehenden Daten.


Kapazität: Die maximale Teilnehmeranzahl liegt bei 40 Teilnehmenden pro Rundgang.


Dauer: 2 Stunden (eine Stunde Rundgang mit anschliessendem Apéro)

Wir danken dem BreiteHotel und der Sternenhof Tagesbetreuung Egliseeholz für die Unterstützung.


Startpunkt Hirzbrunnen: Vor dem Restaurant Little Elephant, Egliseestrasse 1, 4058 Basel

Startpunkt Breite/St. Alban: Vor dem Restaurant Café Papiermühle, St. Alban-Tal 35, 4052 Basel


Daten: 

Mi 18.10.2017 17:00 Hirzbrunnen 

Mo 23.10.2017 17:00 Breite / St. Alban 

Mi 25.10.2017 17:00 Hirzbrunnen 

Do 26.10.2017 17:00 Breite / St. Alban

        



 

Auch im Kanton Basel-Stadt leben ältere Menschen, die unfreiwillig schwer oder gar nicht erreichbar sind. Ältere Menschen, die im Unterschied zu den freiwillig Schwererreichbaren gerne erreicht werden möchten. Diese Menschen sind vom sozialen System isoliert oder sind dabei, sich zu isolieren. Unfreiwillig fehlende Erreichbarkeit hat viele Gründe, beispielsweise fehlende Sprachkenntnisse, fehlender Zugang zu Information, fehlende soziale Kontakte, fehlende Mobilität oder chronische Leiden. Was aber tun, um dieser sozialen Vereinsamung entgegen zu wirken? Und wie kommt man niederschwellig an diese Menschen heran, damit auch sie von den vielfältigen Angeboten der kantonalen Alterspolitik profitieren können?


Die TheaterFalle hat sich im Auftrag des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt mit diesen Fragen auseinandergesetzt und hat Audiorundgänge durchs Quartier entwickelt. Dabei werden nicht nur mögliche Informationskanäle aufgezeigt, sondern es werden auch unmittelbare Anlaufstellen sichtbar gemacht, wo man unfreiwillig schwererreichbaren Leuten begegnet und wie man sie über Angebote und Anbieter informieren könnte.


Die Audiorundgänge finden im Rahmen einer Pilotphase in zwei ausgewählten und sehr gegensätzlichen Quartieren (Hirzbrunnen und Breite/St. Alban) statt. Zielgruppen werden nicht die schwererreichbaren Menschen sein, sondern Politiker, Fachleute und interessierte Quartierbewohner, die sich mit dem Thema beschäftigen und im besten Fall neue Denkansätze mitnehmen sollen.


Der Audiorundgang und seine Teilnehmer begeben sich damit auf die Spuren dieser Menschen, um damit eine wirksame Vernetzung und einen weiterführenden Dialog in Gang zu setzen.